Kontaktbild

Silas und Heavenlight Brandl

Adresse:
Herkunft: Deutschland
GM Missionar seit: 2017
Arbeitsfeld: Massailand, Tansania


Spenden über Paypal

Weitere Informationen

Weitere Informationen:
Drucken

129Projektnummer
Bei Spenden bitte immer angeben!

Die Massai sind ein Stamm, der den Norden von Tansania und den Südwesten von Kenia seine Heimat nennt. Sie leben seit Jahrtausenden als Viehhirten. Ihr ganzes Leben dreht sich um ihre Tiere und ihr hartes Leben in einer lebensfeindlichen, staubigen und trockenen Savanne.
Auch die geistliche Not der Massai ist groß. Ihr Zusammenleben ist von Gewalt, Machtmissbrauch, Zauberei und Verachtung für Frauen und Kinder geprägt. Es ist ein Zusammenleben, das innerlich verletzte Menschen hervorbringt, die wiederum ihre Mitmenschen verletzen; ein Teufelskreis, aus dem sie nicht ohne Gottes Hilfe ausbrechen können.
Diese Not, die wir beide gesehen haben, hat in uns das Verlangen geweckt, ihnen die Liebe Jesu weiterzugeben.

Silas kam 2013 das erste Mal nach Tansania unter die Massai und ist seit 2015 bei Jugend mit einer Mission (YWAM). Heavenlight hat 2014 eine Jüngerschaftsschule bei Jugend mit einer Mission gemacht und dient seitdem unter den Massai.
Seit 2017 arbeiten wir gemeinsam in der Massaisteppe. Dort dienen wir in einer Jüngerschaftsschule für die Massai.
Bei dieser Arbeit haben wir uns kennen gelernt und im Januar 2019 geheiratet.
Im September 2019 übernahm Silas die Leitung der Massai Jüngerschaftsschule.

Vision
Unsere Vision ist es zu sehen wie die gute Nachricht von Jesus Christus in alle Ecken und Winkel des Massailands vordringt und die Massaikultur sich aus dem inneren heraus in eine gesegnete und christliche Massaikultur verwandelt.

Unsere Arbeit
Bei YWAM arbeiten wir auf einer Missionsstation in der Massaisteppe Tansanias.
Durch die Jüngerschaftsschule stärken und ermutigen wir Pastoren und Gemeindeälteste, damit sie Jesus erleben und ihren Stamm erreichen können.
Viele Massai, selbst Pastoren, haben keine Schulbildung und können nicht lesen und schreiben. Viele sprechen nicht einmal Kisuaheli, die Landessprache Tansanias, sondern nur ihre Stammessprache Kimassai.
Deshalb unterrichten wir die Massai in ihrer eigenen Sprache. Wir möchten, dass jeder unabhängig von Bildung, Geschlecht und Alter von Gott lernen und ihn erleben kann.
Auch möchten wir den Massai Jüngerschaft vorleben und mit ihnen zusammen neue Ideen und Methoden der Evangelisation anwenden, so dass sie wiederum anderen Jüngerschaft vorleben können und das Evangelium sich schnell und multiplikativ ausbreitet.

Rundbriefe