Kontaktbild

Myriam Wahr

Adresse:
Herkunft: Deutschland
GM Missionarin seit: 2003
Arbeitsfeld: Mossuril, Mosambik


Spenden über Paypal

Weitere Informationen

Weitere Informationen:
Drucken

39Projektnummer
Bei Spenden bitte immer angeben!

Internet

Internet


Myriam Wahr ist in einem christlich geprägten Elternhaus aufgewachsen. Sie hat noch 4 Geschwister. Schritt für Schritt ist sie im Glauben herangewachsen. Mit 16 Jahren hat sie sich taufen lassen. Mehrere Jahre war sie in der Jungschararbeit der Ev. methodistischen Kirche tätig.

Seit 2001 besucht sie die Missionschristengemeinde "Arche", die auch ihre sendende Gemeinde ist. Nach ihrer Ausbildung zur Kinderkrankenschwester (1994 - 1997) hat sie eine 6-monatige Jüngerschaftsschule von "Jugend mit einer Mission" in Hainichen, Sachsen besucht. Sie hat an verschiedenen Kurzzeiteinsätzen z.B. nach Guyana, Mali und Mosambik teilgenommen. Der Wunsch, in die Mission zu gehen, ist seit vielen Jahren in ihrem Herzen.

Von 2004 bis 2008 lebte Myriam auf einer Farm im Norden von Mosambik, 12 km von Monapo entfernt. Dort begann sie, mit Natürlicher Medizin zu arbeiten, und war zuständig für ein Ernährungsprogramm für Waisenbabys und unterernährte Kinder. Danach zog sie nach Memba und baute auch dort Gesundheitsposten auf. Diese Gesundheitsposten werden unter der Leitung von Myriam von Einheimischen selbst errichtet. Die Gesundheitshelfer sind Volontäre. Die Patienten werden mit natürlicher Medizin behandelt, die von den Gesundheitshelfern selbst hergestellt wird.

2013 zog sie in den Mossurildistrikt und startete dort die nächste Etappe ihrer Hilfsaktion für die notleidende Bevölkerung. In diesem Jahr führte sie mit ihrem Team über 42.000 Behandlungen (inklusive Wundbehandlungen) durch, 2014 waren es um die 47.000 Behandlungen. Bis Anfang 2016 hat sie über 60 Gesundheitsposten in 4 Distrikten errichtet. Auch führt sie Dorfgesundheitsunterricht, Radioprogramme, einen Gefängnisdienst und ein Waisenkinderprogramm durch.

Ihr Schwerpunkt liegt auf Multiplikation und Nachhaltigkeit. Ihr Fokus ist, den Menschen Gottes Liebe und Barmherzigkeit zu zeigen und sie auf dem Weg der Hilfe zur Selbsthilfe zu begleiten - und dass sie Jesus als Herrn und Freund kennenlernen.

 

Rundbriefe

Kontaktformular

Eine E-Mail senden. Alle mit (*) markierten Felder werden benötigt.