IN.touch

intouchlogo1Indien ist mit ca. 1,2 Milliarden Einwohnern das nach China bevölkerungsreichste Land der Welt. Indien ist das Land mit den mit Abstand meisten Volksgruppen, insbesondere mit Volksgruppen, unter denen das Evangelium weitgehend unbekannt ist. Indien ist das größte hinduistische Land der Erde, aber auch eines der Länder mit den meisten Muslimen. In Indien gibt es mehr als 50 % aller Leprafälle der Welt. Aids ist weit verbreitet. Auch wenn die Wirtschaft enorme Wachstumsraten zu verzeichnen hat, geht die Entwicklung an den allermeisten Menschen in Indien vorbei. Mehr als 50% der Inder leben am / unterhalb des Existenzminimums. Das zwar offiziell abgeschaffte, aber real weiterhin existierende Kastensystem trägt maßgeblich dazu bei. IN.touch will mithelfen, unerreichten Volksgruppen in Indien ganzheitlich zu helfen (siehe auch Vision). In Volksgruppen mit christlichem Zeugnis vertrauen wir, dass die vorhandene Kirche das macht.

So wie Jesus die Armen oder die Leute am Rand der Gesellschaft wichtig waren, sind sie auch uns wichtig und wir wollen ihnen helfen. Kinder sind die Zukunft eines Landes. Deshalb haben wir angefangen in ländlichen Gegenden Kindergärten zu betreiben, in denen Kinder eine gute Grundlage für einen später erfolgreichen Schulbesuch, dazu nahrreiche Mahlzeiten und eine Vorstellung von Jesus Christus bekommen. Ein Kinderheim hoch in den Bergen des Himalaja kümmert sich um Waisen, Halbwaisen oder Kinder aus zerbrochenen Familien.

Aber wir trauen den Menschen auch zu, dass sie gute Entscheidungen treffen, wenn wir sie fragen: "Wie können wir euch helfen?" So konnten wir bereits im Bereich von Gesundheit und Hygiene z.B. Gesundheitsberatung, Aidsberatung, mobiler Klinik, oder mit Projekten zur Selbsthilfe, z.B. Vergabe von Kleinkrediten zum Aufbau von Einkommensmöglichkeiten helfen.

Kommen Menschen zum Glauben an Jesus Christus, helfen wir Gemeinden zu bauen, Menschen in Jüngerschaft zu führen, Leiter zu entdecken, auszubilden und auszusenden, z.B. durch ein christliches Trainingszentrum (Bibelschule).

Dazu arbeiten wir mit einheimischen Christen zusammen, senden aber auch Leute aus Europa für Kurz- oder Langzeiteinsätze aus.

Derzeit betreibt IN.touch 6 Kindergärten, ein Kinderheim und ein Trainingszentrum. Direkt oder indirekt (durch die Vielzahl an entstandenen Hausgemeinden) arbeiten wir unter ca. 25 unerreichten Volksgruppen (Stand: Sept. 08).

intouchlogo1Ausführliche Informationen findest Du auf der

IN.touch Internetseite