Wie finanziert sich eine Missionsgesellschaft?

Da wir ein mildtätiger und gemeinnütziger Verein sind, erzielen wir keinen Profit: stattdessen finanzieren wir uns über Spenden von Freunden und Unterstützern.

Ester BüroMissionswerke sind auf Spenden aus Gemeinden und von Einzelpersonen angewiesen, um ihre Arbeit tun zu können. Außerdem finanzieren unsere Globe-Missionare unsere Arbeit monatlich mit 10 % ihres Einkommens mit.

Diese Gelder sind nötig, um die Arbeit in der Missionszentrale zu ermöglichen: denn ohne die Betreuung durch eine gut funktionierende Missionszentrale wäre eine effektive  Arbeit auf den Missionsfeldern heutzutage viel schwieriger, als sie es ohnehin schon ist.

Wusstest Du schon…

  • dass Globe Mission rund 90 Missionare betreut, die in rund 30 Ländern leben und wirken?
  • dass die gesamte Betreuungs- und Verwaltungsarbeit momentan von 2 Vollzeit- und 6 Teilzeit-Mitarbeitern bewältigt wird?
  • dass (bei Bedarf) mindestens 15 freiwillige Helfer zum Gelingen der vielfältigen Arbeiten beitragen?
  • dass die Missionare mit den 10% ihrer Spendeneinnahmen nur knapp die Hälfte unserer allgemeinen Kosten decken?
  • dass der Restbetrag aus direkten Spenden von Gemeinden und Einzelpersonen gedeckt werden muss?
  • dass die Arbeit in der Missionszentrale genauso Missionsarbeit ist wie die auf dem Missionsfeld?

Die Kosten einer Missionsgesellschaft sind hoch: Publikationen, Veranstaltungen, Missionarsaufenthalte, Seminare, Gehälter und vieles mehr. Um unseren Missionaren weltweit effektiv, langfristig und mit hoher Qualität dienen zu können, in Deutschland das Bewusstsein für Mission zu stärken und Menschen in die Mission freizusetzen, brauchen wir die Unterstützung anderer Christen.

Übrigens…

  • Globe Mission unterliegt als mildtätiger und gemeinnütziger/religiöser Verein (eingetragen beim Weseler Finanzamt unter der Steuernummer 130/5955/2955) der regelmäßigen, externen Buchführungskontrolle. Wir legen einen großen Wert auf Transparenz und einen effizienten Umgang mit den uns anvertrauten Geldern.
  • Als Mitglied der APCM (Arbeitsgemeinschaft Pfingstlich Charismatischer Missionen) halten wir uns an die hohen Standards anderer gemeinnütziger Organisationen. Eine Vorgabe lautet zum Beispiel, dass die Verwaltungskosten unter 25 % liegen müssen – bei uns liegen die laufenden Kosten bei unter 15 %.


Du willst uns unterstützen?

Spende jetzt einfach an „Globe Mission allgemein“. Vielen Dank!

Was genau macht eigentlich Globe Mission?
Finde heraus, was die Aufgaben einer Missionsgesellschaft sind.

Du hast Fragen oder Anregungen?
Schreib uns eine Email oder ruf an unter 02852 50860. Wir freuen uns, von Dir zu hören!